Ayurveda

Ayurvedische Öle (Thailam) sind heilsame Öle, da sie viele verschiedene Kräutereigenschaften in sich tragen. Somit ist das Öl ein wichtiger Bestandteil der Massage. Denn die Eigenschaften der Kräuter werden von der Haut aufgenommen und dienen ihr als Nahrungsquelle. Zeitgleich tankt Ihr feinstofflicher Körper die universelle Energie.

Je bewusster der Massagegebende sich seiner Selbst ist, je kraftvoller steht dem Massagenehmenden die universelle Energie zur Verfügung. Dies brauchen Sie nicht zu verstehen, genießen Sie einfach die ganzheitliche Massage.

Bei Ganzkörpermassagen kann im Anschluss die Svedana-Schwitzbox genutzt werden. Das können Sie jedoch vor Ort entscheiden.

Warum der Name: Ayurveda-Sensitiv?

Ich führe im Bereich Lichtcoaching keine Ayurvedische Anwendung „nach Vorlage“ wie z.B. ayurvedische Fußmassage (Padabhyanga), ayurvedische Kopfmassage (Mukabhyanga) etc.. durch.

Da es keine Trennung gibt, ist es nur natürlich, dass ich mit Ihrem Energiefeld kommunizieren kann.

Während der Massage lasse ich mich von Ihrem Energie-Körper führen. Er teilt mir mit, welche Bereiche besonderer Aufmerksamkeit bedürfen, welche Bereiche eine Aufmerksamkeit nicht wünschen, welche Bereiche Entschleunigung oder mehr Dynamik erfahren möchten.

Bei meinen Massagen beziehe ich immer den ganzen Körper mit ein, daher dauert eine Massage ca. 1,5 bis 2 Stunden.

Ich habe keine Festpreise. Die Preise ergeben sich nach der Auswahl der Öle und der Massagedauer.
Die Webseite für die klassischen ayurvedischen Massagen ist in der Entstehungsphase. Sobald diese online ist, werden Sie hier den Link dazu finden.