Warum eine Ayurvedamassage?

Heute möchte ich erklären, weshalb eine Ayurvedamassage mehr als „Wellness“ ist und warum sie unsere Gesundheit unterstützt. Dazu muss ich kurz erklären, was Ayurveda beinhaltet. Es bedeutet, das Wissen darüber, was das Leben definiert. Das bedeutet wiederum, dass alles, was wir im Leben erleben oder erlebt haben, wie wir unser Leben gestalten (Beruf, Freizeit, Nahrung, Schlafrhythmus etc.), uns definiert.

Laut der ayurvedischen Lehre gibt es drei Doshas, sie heißen Vata, Pitta und Kapha. Ihnen sind entsprechende Elemente zugeordnet, doch dies nur am Rande. Für die Erklärung, warum die Ayurvedamassage sinnvoll ist, brauchen wir nicht in die Tiefe zu gehen.

Die Doshas sind Wirkprinzipien, die in jedem Menschen zu unterschiedlichen Anteilen vorhanden sind. Für ein langes gesundes Leben ist es relevant, dass diese Doshas immer wieder in ihre Balance finden. Denn langanhaltende Disharmonien führen zu Krankheiten.

An einem Beispiel möchte ich es erklären: Eltern mit kleinen Kindern werden sehr gefordert, haben wenig Schlaf und kaum Zeit für sich. Der Mittelpunkt sind die Kinder. Das kennt jeder, der Kinder hat. In dieser Elternzeit wird das Vata-Dosha stark strapaziert. Fehlender Schlaf und ungeregelter Tagesablauf stressen Vata.

Es führt u.a. zu innerer Unruhe, geistiger Überfunktion und zu Stimmungsschwankungen. Mit einer Ayurvedamassage wird dieses Dosha wieder in die Balance gebracht, harmonisiert. Um Vata zu harmonisieren wird der Fokus auf den Hauptsitz von Vata gelegt und entsprechende Vataöle verwendet. Daher ist vorab ein Gespräch sehr wertvoll, so dass der Massagegebende sich bestmöglichst vorbereiten kann.

Ein weiteres Beispiel: Haben Sie einen Bürojob und sitzen Tag für Tag am PC, geraten die Doshas Vata und Pitta aus dem Gleichgewicht. Starke Verspannungen im Nacken, Schulter und Rücken sowie brennende Augen sind die Folge. Das kennt auch jeder, der im Büro arbeitet.

Mit der ayurvedischen Massage wird hier der Fokus auf den Hauptsitz von Pitta und von Vata gelegt und dementsprechend geeignete Kräuteröle ausgewählt. Mit dieser Massage wird wieder die Balance hergestellt und evtl. Empfehlungen des Massagegebenden gegeben, um die Banlance langfristig zu unterstützen.

Anhand dieser Beispiele möchte Ihnen aufzeigen, wie die Ayurvedamassagen hier wirken. Es ist wesentlich mehr als Wellness. Es ist eine Aktivierung der Selbstheilungskräfte, eine Schmierung und Stärkung der Gelenke und Muskeln, bringt innere Ruhe, harmonisiert den Stoffwechsel und das Verdauungssystem, aktiviert den Energiefluss u.v.m. je nachdem wo der Fokus in der Massage liegt.

Ich hoffe, Sie konnten mit diesem Blogbeitrag eine neue Sicht auf die ayurvedische Massage erhalten. Vielleicht überlegen Sie es sich und möchten eine Ayurvedamassage erleben, da Sie jetzt den Wert dieser Massage kennen.